uvislogo
UVIS Beratung GmbH
Ulm/Burgrieden
Westallgäu
Mitglied im Bundesverband Deutscher Unternehmensberater BDU e.V.




Wandern und lukullische Genüsse im westlichen Allgäu


Allgäu, wie man es sich vorstellt


Die Gegend südöstlich von Isny - um Bolsternang, am Fuße der Adelegg und unterhalb des Schwarzen Grats (höchster Berg von Württemberg), bietet viele Möglichkeiten zum Erkunden. Von der Aussichtsplattform dieses Gipfels aus genießt man einen herrlichen Rundumblick über das Allgäu bishin zu den Voralpen.


Zwischen Kempten, Leutkirch und Isny gelegen wurde diese Waldberglandschaft um 1630 von Holzfällern und Glasmachern besiedelt.


Die Adelegg ist eine Welt für sich, ein Vorposten der Alpen. Sie wird auch als das *dunkle Herz des Allgäus* bezeichnet. Sie ist auch ein Teilstück der bekannten Wiesengänger-Wasserläuferroute, die in der dreigliedrigen Wandertriolgie Allgäu, ebenfalls benannt wird.





Rückblick auf das Westallgäu


Ausflüge


Herbst, Wasser und Natur pur im Eistobel

Naturschauspiel - Eistobel:

Über einen dreieinhalb Kilometer langen Pfad durch das Naturschutzgebiet Eistobel, bewunderten wir rauschende Wasserfälle, zahlreiche Strudellöcher, massive Gesteinsblöcke und gewaltige steil aufragende Felswände. Ruhezonen und Vesperplätze luden immer wieder zum Verweilen und Entschleunigen ein.


Burgruine - Alt-Trauchburg:

Auf 900 Meter liegt die altehrwürdige Burgruine Alttrauchburg, der Rest einer ehemals großen Dynastienburg im Allgäu. Dieses Relikt aus alten Zeiten gehört zu den besterhaltenen Ruinen der Burgenregion Allgäu. Ein großer Teil der ehemaligen Gebäude und weitläufigen Burganlage kann an den Grundmauern noch gut erkannt werden. Die Burggaststätte ist auf jeden Fall auch ein lohnenswertes Ziel.


Historisches Glasmacherdorf - Schmidsfelden:

Ein Besuch des historischen Glasmacherdorfes Schmidsfelden unter fachkundiger Führung einer Bewohnerin, sowie eine individuelle Vorführung des Handwerks in der Glashütte und der anschließende Einkauf rundeten das Gesamtprogramm der Woche ab.




Tagesablauf


Eines der Highlights war das Glasmacherdorf

- Gemeinsames Frühstück

- Wanderung durch die Adelegg - mit Erklimmung des Schwarzen Grates


- Besuch einer Biokäserei mit Käseprobe

- Stadtführung durch die mittelalterliche Stadt Isny


- Besuch eines wiederhergestellten Glasmacherdorfs

- Rückkehr zum Gasthof


- Gemeinsames Abendessen

- Ausklang und Entspannung




Kulinarisches


Zünftige Pause in einer Käserei 
bei perfekter Verkostung



Typisches aus dem Westallgäu


- Der berühmte Zwiebelrostbraten mit Spätzle

- Allgäuer Käsespätzle


- Allgäuer Käsesuppe

- Bio-Käseplatte






Feedback der Teilnehmer


Der Feedback lautete, 
daß man sich auf das nächste Mal wieder freut.

Die Einblicke in die hügelige Voralpenlandschaft des Westallgäus waren sehr interessant. Bei der historischen Führung in Schmidsfelden konnte viel Wissenswertes über das Gebiet der Adelegg und die Glasmacher, die diese Gegend prägten, in Erfahrung gebracht werden.


Die Erkundung durch den traumhaft herbstlichen Eistobel bot sehr beeindruckende Einblicke. Zum einen, die leise fließende Argen, dann die vielen kleinen und großen Wasserfälle, wie auch die Strudellöcher und Felswände - einfach ein Naturereignis der besonderen Art.


Die stressfreie Woche war wieder einmal sehr gut vorbereitet, kurzweilig und interessant. Der Kurzurlaub im Westallgäu mit liebgewonnen Wegbegleitern tat jedem Teilnehmer sichtlich gut.




Impressum / Kontaktdaten - Design und Inhalt © by UVIS Beratung GmbH