uvislogo
UVIS Beratung GmbH
Ulm/Burgrieden
Weinregion Zabergäu - schwäbische Toskana
Mitglied im Bundesverband Deutscher Unternehmensberater BDU e.V.




Neue Energien im Zabergäu der schwäbischen Toskana schöpfen


Vielfältiges Zabergäu

Die Gegend - Im Naturpark Stromberg-Heuchelberg liegt die Gemeinde Zaberfeld in einer abwechslungsreichen Naturlandschaft, umgeben von drei Seen, Weinbergen und Wäldern.


Schritt für Schritt - Tägliche Wanderungen in einer der lieblichsten Rotweingegenden Deutschlands. Vom Hotel aus ist man in wenigen Momenten mittendrinnen.


Das Zaubergäu ist eine reizvolle Weinlandschaft südwestlich von Heilbronn. Die beiden Höhenzüge Stromberg-Heuchelberg sorgen für ein mildes Klima, das im Zusammenspiel mit den fruchtbaren Keuper- und Muschelkalkböden ideale Voraussetzungen für den Weinbau bietet.


Auf terassierten Steillagen, an sonnigen Hängen wachsen Weine von unverwechselbarer Eigenständigkeit. Es ist Deutschlands größte Rotweinlandschaft, hier wachsen vorallem Lemberger, Trollinger und Schwarzriesling.




Rückblick auf das Zabergäu





Ausflüge


Die Kunststadt

Naturparkzentrum am Stausee Ehmetsklinge:

Alles Wissenswertes über die liebliche Landschaft des Zabergäus wird auf vielen Informationstafeln vermittelt. Von den Einheimischen wird diese Region als die Toskana Schwabens bezeichnet.


Stadt Güglingen:

Wer mit offenen Augen umher läuft, entdeckt in diesem kleinen Kunststädtchen in jedem Winkel ein Kleinod.


Stadt Lauffen:

Neben einer Stadtführung in Lauffen am Neckar mit Hölderlinkreisel, bietet eine Weinbergbegehung mit Verköstigung auf Höhe des Krappenfelsens wunderbare Ausblicke.




Tagesablauf


Die Weinberge

- Gemeinsames Frühstück

- Tageswanderung - Drei Seenrundgang rund um Zaberfeld

- Mittagsrast

- Weinbergführung mit anschließender Weinprobe

- Rückkehr zum Hotel

- Gemeinsames Abendessen

- Ausklang und Entspannung







Kulinarisches


Ausflug in die einheimische Küche

Typisches aus dem Zabergäu


- Das Zabergäu verwöhnt die Gäste mit schwäbischer Küche, dem Zwiebelrostbraten mit Kässpätzle. Ebenso standen herbstliche Alternativen, wie Kürbis- und Pilzgerichte hoch im Kurs.


- Der Genuss von leckeren Äpfeln, Birnen und Pflaumen der umliegenden Steuobstwiesen lassen Aromen spüren, die in der frischer Natur direkt vom Baum besser genossen werden können, als frisch vom Markt gekauft.


- Die ereignisreichen Tage lassen sich mit edelen, kulinarischen Tröpfchen des Schwazrieslings, Trollingers, des Lembergers oder dem Samtrot abschließen.




Feedback der Teilnehmer


Vielseitiges Zabergäu

Eine sehr gut organisierte, abgestimmte und harmonische Woche mit vielen Eindrücken zu Natur und Kultur.


Es war sehr abwechslungsreich. Von Wanderungen in der Seenlandschaft rund um Zaberfeld bis hin zu den Stadtbesichtigungen von Lauffen und Güglingen reichten die unterschiedlichen Programmpunkte.


Trotz zweier Regentage wurde jederzeit sich optimistisch an die Wettergegebenheiten angepasst. Alle erlebten das Zabergäu in einer herrlichen und einzig herbstlichen Farbenpracht.




Impressum / Kontaktdaten - Design und Inhalt © by UVIS Beratung GmbH